fbpx

MERCEDES BENZ 220SEB/W111

MERCEDES BENZ 220SEB/W111

N71 1744
N71 1987N71 2000N71 1999N71 1997N71 1993N71 1991N71 1988
€90.000
Jahr 1962
Kilometerstand 55.000 KM
Verkaufspreis 2* 96000
Farbe Weiß
Karosserieform Roadster
Getriebeart Handgeschaltet
Türen 2
Power_hp 120

Fahrzeugbeschreibung

Im Rahmen der IAA in Frankfurt stellte Mercedes-Benz zwei Jahre nach der Limousine nun das   Cabriolet der Baureihen W111 und W112 vor. Die Technik kannte man bereits, die Hülle basierte auf dem   wenige Monate zuvor präsentierten Coupé. Anders als beim Vorgänger, wurde das Fahrgestell   nicht gekürzt, wodurch vollwertige Viersitzer entstanden. Beide waren die letzten weitgehend von   Hand gefertigten Modelle aus dem Hause Mercedes, weshalb der Preis nahezu doppelt so hoch war wie der   der Limousine. Dies schlägt sich auch in den Stückzahlen nieder. In vier Jahren entstanden vom eleganten 220   Cabriolet nur 2.729 Stück, ehe es vom 250er abgelöst wurde.

Dieses 220 SEb Cabriolet wurde am 17. Oktober 1962 auf die AKF Allgemeinen Kugellagerfabrik GmbH im   dritten Wiener Gemeindebezirk erstmals zugelassen. Nicht gerade der typische Firmenwagen, diente es wohl   dem Unternehmer und Firmengründer Ferdinand Pölzl als Privatwagen. Im November 1969 wechselte der   Mercedes den Besitzer und übersiedelte vom dritten in den zweiten Bezirk. Bei diesem blieb es bis 1984   angemeldet, ehe es abgestellt wurde. Ein Mercedes-Sammler behielt es anschließend zwei Jahrzehnte in   seiner Sammlung, ohne es je anzumelden. 2004 verkaufte er es an den Einbringer, nachdem er die Technik   auf Vordermann gebracht hatte. Heute präsentiert sich das mondäne Cabriolet in weitgehend unrestauriertem   Zustand. Sicherlich wurde es vor längerem schon einmal lackiert, zwischenzeitlich da und dort wieder   ausgebessert, auch das originale Leder weist mitunter schon etwas mehr als Patina auf, aber gerade das   verleiht ihm den gewissen Charme, der es unter all den Restaurierten herausstechen lässt!

Geschichte zum Vorbesitzer:

Im November 1969 wechselte der Mercedes den Besitzer und übersiedelte vom dritten in den   zweiten Bezirk. Bei diesem blieb es bis 1984 angemeldet, ehe es abgestellt wurde. Ein Mercedes-  Sammler behielt es anschließend zwei Jahrzehnte in seiner Sammlung, ohne es je anzumelden.   2004 wurde der Wagen verkauft , nachdem er die Technik auf Vordermann gebracht hatte. Heute   präsentiert sich das mondäne Cabriolet in weitgehend unrestauriertem Zustand.

Fahrzeug technisch nicht überprüft, Hinweis: Defekt Lack u. Polsterung

 VP1                € 90.000 *

Österreichische Zulassung, Polsterung und grobe Lackfehler repariert

 VP2            € 96.000 * 

* Alle Angaben ohne Gewähr.
div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(https://www.ccc-auto.at/wp-content/uploads/2019/04/scott-webb-137957-unsplash2.jpg);background-size: cover;background-position: center center;background-attachment: scroll;background-repeat: no-repeat;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 235px;}
Zurück